Haus, Baum und Berg

Bilder-Ausstellung von Adolf Fischer

Die Landschaften in Öl (Lasur und pastos) sind meist vom warmen Licht des Südens durchflutet und wollen dem Betrachter einfach nur ein wenig Helligkeit in den Ulmer Spätherbstnebel schenken. A. Fischer war Mitbegründer unserer Schule als Geschäftsführer und Klassenlehrer, unter anderem unterrichtete er auch mehrere Jahre in der 11.Klasse das Wahlfach „Ölmalen“ bis 2008. 

Drei Motive sind als Postkarte erhältlich. Drei weitere Kunstkarten vom ehemaligen Schülervater Walter Fetzer liegen aus.

Gemeindehaus der Christengemeinschaft Konstanz / Kreuzlingen

Hansegartenstraße 15, 78464 Konstanz

Eröffnung: 22. Mai 2022 um 12 Uhr

Die Reise-Bilder (von Finnland bis Kreta) mögen zunächst als konventionelle Landschaftsmalerei erscheinen. Doch sind es weniger Abbilder denn Sinnbilder, in denen die Wesensart der jeweiligen (Kultur-)Landschaft erscheinen will: Landschaften als Bilder des Seelischen – allen voran die Toskana mit ihren Elementen von musikalisch-rhythmischen Formen im Wechselspiel von Erde, Wärme und Licht. Möge es einigen Bildern gelingen, beim vertieften Anschauen eine auch nur sachte Verbindung zu den Besonderheiten der Orte aufzurufen – dann ist ihr Anliegen erfüllt.

Die Bilder wollen sich in Stille beim Betrachten so weit öffnen, dass man durch sie hindurch schauen kann vom dargestellten Motiv in die Bereiche, in denen sich äußere Welten mit inneren begegnen können. In der Jahrtausend alten Kulturlandschaft des Südens ist an den nur wenig zerstörten (aber selten gewordenen) Orten noch der gesunde Einklang von menschlichem Kulturwirken mit den natürlichen Grundlagen der Landschaft zu fühlen. Man kann dort verspüren, wie Kulturlandschaft das Bild der Volksseele aufleuchten lässt. Bei den nordischen Bildern dominiert dagegen die Natur und der Mensch ist dort Gast, er darf in Stille das Elementarische aufnehmen.

Die Techniken reichen beim Öl von Prima-Malerei in Pinsel-, Spachtel-, oder Wischtechnik bis hin zu echter Öl-Lasur mit Balsam- oder Lein-Öl, beim Aquarell vom schnellen Nass-in-Nass bis zur geduldigen Schicht-Lasur. 

Mehr aus der Kategorie Veranstaltung

Eine kleine Einführung in die Anthroposophie

Jeweils Donnerstag von 17 - 18:30 Uhr Neue Termine: jeweils am 5. / 12. / 19. Mai 2022 Kurs mit Carola Gerhard: Anhand der Bücher von Rudolf Steiner: „Theosophie - Einführung in übersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung“ und des Buches von Rudolf Steiner...